Search

Bericht in der Kärntner Woche


Ein offenes Ohr für alle Leidenden


Die neue Organisation "Wandelstern" bietet eine Anlaufstelle bei Risikoschwangerschaften und Kindsverlust. WOLFSBERG, KLAGENFURT. Die gebürtige Wolfsbergerin Bernadette Kohlweis hat im März die Beratungsstelle "Wandelstern" in Klagenfurt gegründet. Gemeinsam mit ihrem Team steht sie Frauen, Männern, Paaren und Angehörigen zur Seite, wenn Kindsverlust durch diverse Umstände oder ein Kinderwunsch in Verbindung mit Ängsten oder einer Risikoschwangerschaft Thema werden. Die Motivation zur Gründung eines solchen Vereins basiert auf Kohlweis' Vergangenheit und zahlreichen einschneidenden Erlebnissen.

Reden statt schweigen

"Mit der Absicht etwas bewirken zu können, habe ich mich entschlossen, die Organisation ,Wandelstern‘ zu gründen", erzählt Kohlweis. Die Beratungsstelle befindet sich im Herzen von Klagenfurt, in Zeiten von Corona finden Gespräche auch in der gewohnten Umgebung, via Videochat oder Telefon statt: "Wir bieten Informationen, Austausch, Beratung und Hilfestellung." Es wird Öffentlichkeitsarbeit betrieben, um auf die Situation betroffener Eltern aufmerksam zu machen.

Verlust von Kindern

Das Begleitung und Beratung bei Kinderwunsch und damit einhergehenden Ängsten, Kindsverlust durch Abtreibung, Fehlgeburt, Totgeburt oder Plötzlichen Kindstod sowie durch Unfalltod oder Suizid zählen zu den Aufgabengebieten des Vereins. Hinzu kommt noch Aufklärungsarbeit in Höheren Schulen sowie Unterstützung bei Risikoschwangerschaften oder Kindsverlust in der Interkulturalität.

Herausforderndes Leben

Die Obfrau des Vereins "Wandelstern" ist glücklich verheiratet und Mutter von zwei Kindern an der Hand sowie zwei Sternenkindern: "Mein eigener Leidensweg hat mich zur Gründung des Vereins bewogen, den Kindsverlust am eigenen Leib zu erfahren ist unbeschreiblich schmerzhaft. Oftmals braucht es einen Ort, wo man sich mit seinen Gefühlen verstanden fühlt und in der Trauer aufgefangen wird. Allein die Erkenntnis, dass es anderen ähnlich geht, hilft schon."

Ausgeprägte soziale Ader

Kohlweis wusste schon früh, dass sie im Sozialbereich Fuß fassen möchte. "Meine Kindheit und Jugendzeit waren geprägt von traumatischen Erlebnissen, Gewalt und dem Verlust geliebter Menschen", erzählt sie. Nach der Ausbildung zur Diplomierten Sozialbetreuerin in der Altenarbeit bildete sie sich in vielen Bereichen der Sozialarbeit weiter und sammelte einiges an Berufserfahrung.

Ständige Weiterbildung

Im Laufe der Arbeitsprozesse nahm die gebürtige Wolfsbergerin auch laufend an Fortbildungen teil. "Das Wort Stillstand gibt es in meinem Wortschatz nicht. Seit dem letzten Jahr absolviere ich unter anderem die Ausbildung zur psychologischen systemischen Beraterin unter Supervision", schildert sie.

---------

Zur Sache

Organisation: Beratungsstelle Wandelstern Obfrau: Bernadette Kohlweis Vereinssitz: Klagenfurt am Wörthersee Website:www.bernadettekohlweis.com/wandelstern E-Mail:wandelstern@gmx.at Telefon: 0699/17171914


VIELEN LIEBEN DANK FÜR DIE WERTSCHÄTZENDE BERICHTERSTATTUNG

https://www.meinbezirk.at/lavanttal/c-lokales/ein-offenes-ohr-fuer-alle-leidenden_a4627667




81 views0 comments

Recent Posts

See All