Search

Mein 1. Blogversuch!

Updated: May 12

Hallo ihr Lieben, Dank und Anerkennung jetzt schon für Eure Aufmerksamkeit! Ich habe mich aufgrund der ganzen Fragen zu mir und meinem Leidensweg dazu entschieden - viele Themen die mich in den letzten Jahren beschäftigt haben oder es nach wie vor tun hier aufzuschreiben. Einige von Euch werden sich darin bestimmt wieder finden. Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass ich diesen Blog und all meine Gedanken, Ängste, Erlebnisse und Erinnerungen als absolute PRIVATPERSON schreibe. Es ist mir wichtig, es von meiner Profession andere zu begleiten zu trennen - obwohl es wohl nie ganz möglich sein wird da ich immer eine Frau bleiben werde die im Leben sehr viel erleiden musste. Aber all das zu diesem Menschen gemacht der ich heute bin. Mit all meinen wunderbaren Ecken und Kanten.

Kurz zu meiner Person:

Mein Name ist Bernadette Kohlweis und ich wurde 1989 in Wolfsberg im Lavanttal geboren. An meine Kindheit & Jugendzeit erinnere ich mich nicht gerne zurück, da diese alles andere als unbeschwert war. Sie war geprägt von traumatischen Ereignissen, Gewalt und dem Verlust vieler geliebter Menschen. Trotz allem Negativen lag darin der Beginn meines Weges und meiner Berufung. Die Thematik rund um das Sterben begleitet mich schon seit frühen Jahren, da meine Mutter an Krebs verstarb, als ich erst zwei Jahre alt war. Im Alter von 12 Jahren übernahm ich die Mithilfe bei der Körperpflege sowie bei der Betreuung meines erkrankten Großvaters. Von da an wusste ich, dass ich einmal im Sozialbereich Fuß fassen möchte. Leider meinte es das Leben nicht besonders gut mit mir und es stellte mich immer wieder vor neue Herausforderungen. Mit dem Alter von 14 Jahren war ich aufgrund eines familiären Konfliktes ganz auf mich allein gestellt. Außer meinen Großeltern mütterlicherseits und meinem Patenonkel mit seiner Familie hatte ich niemanden mehr.

Mein beruflicher Werdegang:

2008 begann ich die Ausbildung zur Diplomierten Sozialbetreuerin in der Altenarbeit, welche ich 2011 mit Auszeichnung abgeschlossen habe. Diese Ausbildung beinhaltete auch den Beruf der Pflegefachkraft, sowie die Qualifikation zur Fach-Sozialbetreuerin in der Altenarbeit. Weiters erlangte ich die Befähigung als zertifizierte Validationsanwenderin mit Demenzerkrankten und ihren Angehörigen zu arbeiten. Meine Diplomarbeit schrieb ich in Wien über Lebe/Sterbe/Trauerbegleitung in der Interkulturalität. Nach meiner Diplomierung arbeitete ich in sehr vielen Bereichen in der Sozialen Arbeit. Ich durfte viele Erfahrungen in diversen Abteilungen von verschiedenen Krankenhäusern, Pflegeheimen, mobilen Pflegediensten, in leitender Position in der Animation und Aktivierung, in der Begleitung und Betreuung beeinträchtigter Menschen sowie in der Betreuung von Asylwerbern sammeln. Im Laufe meiner Arbeitsprozesse nahm ich auch immer wieder an diversen Fortbildungen teil. Stillstand ist etwas, was man in meinem Wortschatz nicht findet. Derzeit absolviere ich die Ausbildung zur psychologischen systemischen Beraterin unter Supervision welche ich im April 2022 abschließen werde. Weiters besuche ich diverse Module für die Ausbildung zur ehrenamtlichen Alltagsbegleiterin.

Ich bin glücklich verheiratet und Mutter von zwei Kindern an der Hand

(Sophie geb.2013 und Simon geb.2020)

sowie Mutter von zwei Sternenkindern (Maximilian 2018, Maria 2019) für immer in meinem Herzen.


60 views0 comments

Recent Posts

See All