Search

Sätze, die NIEMAND hören will!

Updated: May 26

"Wenigstens hast du schon ein Kind" Ja, das hatte und habe ich. Mittlerweile sogar zwei. Und ich liebe sie beide wirklich über alles. Und NEIN - ich habe nicht zwei Kinder, ich habe vier! Ich habe noch eine Tochter, ich habe noch einen Sohn und sie sind tot. Da gibt es auch nicht wirklich eine positive Seite an dieser Geschichte. Kein "wenigstens", kein "immerhin", kein "aber". Kinder sind nicht etwas, was man sich irgendwo kaufen oder bestellen kann. Sie sind keine Gebrauchsgegenstände. Sie sind auch keine "Dinge" die sich gegenseitig ersetzen können. Meine zwei toten Kinder sind nicht kaputt gegangen sie sind gestorben. Und ich kann nicht froh sein, dass ich damals schon Sophie hatte oder WENIGSTENS Sophie hatte - deshalb hätte ich ja auf die beiden verlorenen leicht verzichten können? Wirklich, was mir in den letzten Jahren an Ungerechtigkeiten, unbegreifbaren Aussagen und Taten widerfahren ist, kann man schwer zusammenfassen. Viele wollten wohl in ihrer Naivität und Blindheit nur "trösten". Irgendetwas von sich geben wovon sie geglaubt haben es könnte helfen. Aber tief in euch drinnen wusstet ihr wohl, dass es nicht hilft. Was ihr vielleicht nicht wusstet war, wie sehr es mich verletzt hat! Dann die Aussage "Wir waren doch so hilflos". Und ich? Stellt euch vor, ich war es auch. Das machte euch Angst? Ihr habt euch Sorgen gemacht? Ihr konntet meine Trauer kaum ertragen oder verstehen? Ihr habt nicht ansatzweise eine Ahnung, welchen Schmerz ich aushalten musste. Weder körperlich, noch seelisch. Euer Zuspruch: "Es wird schon wieder" - Gar nichts wird wieder, nichts absolut nichts wird wieder wie es zuvor war. Es gibt nur mehr eine Zeit vor den Narbenschwangerschaften und eine Zeit danach. Viele sprachen von Hoffnung, eure Hoffnung half mir nicht! Es gab keine Abkürzung, es gab keine schnelle Lösung, es gab keinen einfachen Weg durch all den Schmerz, durch all die Trauer. Den Funken Hoffnung, den ich in mir getragen habe musste ich selber wieder finden, den musste ich auch selbst wieder anzünden um heute da zu sein wo ich jetzt bin. Und ich zünde ihn Tag für Tag neu. Und es gibt Tage, da sehe ich diesen Funken manchmal auch nicht, aber ich finde ihn - immer und immer wieder. Ich weiß auch für wen ich all das tue. Zum Schluss, BITTE merkt euch: ES SIND VIER - Zwei leben, zwei sind tot! Ein Auszug von Sätzen, die du Sterneneltern bitte nie sagen solltest (Meine persönlichen Favoriten die ich mir anhören durfte) : * Wer weiß, was dir / euch erspart geblieben ist * Sei froh, du hast ja schon ein Kind * Jetzt mach doch kein Theater, es hat nicht mal richtig gelebt * Bis zur zwölften Woche ist es eh nur ein Zellklumpen * Du bist ja selber schuld daran (hättest du nicht so viel gearbeitet, so schwer gehoben) * Du musstest ja bei deinem ersten Kind unbedingt einen Kaiserschnitt haben * In unserer Familie passiert so etwas nicht

* Sag bitte allen, du hattest nur eine Blasenentzündung * Alles hat seinen Grund

* Das muss jetzt aber nicht in der Familie thematisiert werden

* Tust du dir das nochmal an? Ich dachte aus der einen Fehlgeburt hast du gelernt? * Es war ja eh nicht der richtige Zeitpunkt

* Der Ofen ist ja eh noch warm * Du bist noch jung * Du hast noch Zeit * Sowas passiert statistisch gesehen halt oft * Lieber tot als "behindert" * Irgendwann musst du mal aufhören mit deiner Trauer * Wirst du jetzt wieder mal normal?

Foto von mir mit Bauchbewohner Simon (copyright Shooting Factory - Heimo Huspek)

88 views0 comments

Recent Posts

See All