Search

Trucker-Freunde Lavanttal


Samstagabend war ich bei der Mitgliedsversammlung der Trucker-Freunde in St. Andrä im Lavanttal eingeladen. Es freute mich natürlich sehr, wieder in meine alte Heimat zu fahren und gerade von dort so viel Support und Unterstützung betreffend meiner gemeinnützigen Organisation Wandelstern zu bekommen. Den Kontakt zu diesem Club vermittelte mir Hannes – Sophie’s Papa der auch Gründungsmitglied beim Wandelstern ist. Ich möchte ihm hiermit auch danken, dass er sich immer wieder für unsere Projekte einsetzt und uns überall unterstützt, wo er nur kann – beruflich wie auch familiär. Und JA ich kann und darf stolz behaupten, dass Patchwork wirklich super funktioniert, wenn alle am gleichen Strang ziehen.


Den Club der Trucker-Freunde gibt es bereits seit 4 Jahren, es sind aktuell rund 30 Mitglieder, welche aus allen beruflichen Sparten kommen und die Liebe zu den Trucks teilen, ABER vor allem aus vielen herzlichen und liebenswerten Menschen bestehen.


Da wir vorab informiert wurden, dass die Trucker-Freunde nicht nur eine Spendenaktion für unsere Organisation ins Leben rufen, sondern auch für die beeinträchtigte Tochter eines Mitgliedes war für uns sofort klar, dass wir auch irgendetwas dazu beitragen und sponsern wollen. Fabian von Mei Laser – der mich zum Treffen begleitete laserte Schlüsselanhänger, Jausenbretter, Gläser und noch ein paar Dinge die Horst, der Vater von dem beinträchtigen Mädchen Jaqueline dort zu ihren Gunsten versteigerte und verkaufte.


Angekommen im Lavanttal wurden wir sofort freundlich begrüßt und mit offenen Armen aufgenommen. Ich kann mit Abstand sagen, dass ich selten so viele freundliche Menschen getroffen habe wie gestern. Es gab ein mit sehr viel Liebe selbst gekochtes Buffet in einem schönen einladenden Raum, wo wir uns viele Stunden aufhielten. Die Zeit verflog wirklich wie im Flug. Manuel gab mir die Möglichkeit, meine gemeinnützige Organisation vorzustellen, die Hintergrunde dazu und meine persönliche Motivation dieses Herzensprojekt mehr an die Öffentlichkeit zu bringen. Es folgten darauf einige tiefgründige Gespräche, die mich sehr berührten und mich in meinem Vorhaben bestärkten. Fabian hatte auch einiges an Anschauungsmaterial betreffend die Möglichkeiten mit Lasergravuren mitgebracht. Mir persönlich ist eine regionale Zusammenarbeit rund um die Tätigkeiten meines Vereins wichtig – nach dem Motto „Fahr nicht fort – kauf im Ort“. Ich bin wirklich dankbar, dass ich mit dem Kleinunternehmen Mei Laser nicht nur Freunde habe, die mich und meine Projekte unterstützen, sondern ich ihnen auch etwas zurückgeben kann, indem ich sie finanziell bei der Zusammenarbeit etwas entlohne. Viele der unzähligen Laserstunden, die Fabian für meine gemeinnützige Organisation Wandelstern leistet, sind ehrenamtlich. DANKE auch dafür.



Eine besondere Überraschung und Ehre war es für mich auch, dass das Logo vom Wandelstern auf den neuen Club-Poloshirts zu finden ist. Mir wurde von Manuel und seiner Frau Barbara dann auch noch ein Geschenkskorb mit vielen leckeren Köstlichkeiten überreicht. So viel Wertschätzung wurde mir schon lange nicht mehr entgegen gebracht.

Ich möchte mich hiermit noch einmal von tiefsten Herzen bei allen bedanken, die ich gestern wiedersehen und / oder kennenlernen durfte. Danke, für euren Respekt für meine Arbeit aber vor allem danke für eure Menschlichkeit. Es ist schön, in Zeiten wie diesen zu wissen, dass es da draußen noch so viele Personen gibt, die zusammenhalten. Danke, dass ihr uns so offen aufgenommen habt und wir uns wirklich vom ersten Moment an total willkommen gefühlt haben. Es ist spitze, was ihr leistet und was für ein enorm großes Herz ihr alle habt was meine gemeinnützige Organisation Wandelstern betrifft.



Die Spendenaktion läuft jetzt bis September – ich bin mir aber sicher, wir werden uns dazwischen bestimmt öfters wiedersehen.




126 views0 comments

Recent Posts

See All